Catholicism Wow Eine größere Sünde als häretisch zu sein, ist es, langweilig zu sein.

Startseite
Material
Klamotten

Comics

Musik

Links


28. Juni 2006  Teste Deine Jugend Einfach den Klingelton GRATIS (im Sparabo) herunterladen und anhören. Hörst Du nix, bist Du zu alt. Der Editor in Chief dieses von der ZEIT im Auftag des Bundesfamilienministeriums offiziell als "jugendlich" lizensierten Multimediadienstes konnte den nervenden Ton selbstverständlich hören.

Die Hintergründe erklärt Dir und allen anderen YPS-Lesern der Artikel in der New York Times. Zum ungestörten Lesegenuß gelangen die Nutzer des Firefox über den BugMeNot-Plugin, wer wider besseren Wissens immer noch den Internetexplorer nutzt, findet Paßwort und Username bei BugMeNot auch per Hand oder kann sich auch bei der NY Times selbst anmelden...

Link | zwei Kommentare



23. Juni 2006  Kathpedia für Firefox Für die Kathpedia gibt's ab heute auch ein Search-Plugin für den Firefox. Spätestens jetzt sollte man vom Internetexplorer auf einen vernünftigen Browser umstellen...



Link | Kommentar



22. Juni 2006  Gnaden-Grabbing? Elli hat natürlich völlig recht: Ich kann mich hier nicht in dunklen Andeutungen über eventuell fragwürdige Äußerungen ergehen und dann keine Erklärungen folgen lassen. Wir sind ja hier schließlich nicht beim stern...
Also jetzt zu meiner Erfahrung mit einem "Impuls" von Totus Tuus mit Leon Dolenec (laut Programm), der als "mehr oder weniger der Gründer unserer Bewegung" vorgestellt wurde. Den vorher durch den gesamten Saal per Lautsprecher hämmernden Lobpreissound kann man auch als zu aufdringlich empfinden, ich fand ihn geil.
Dann kam Leon Dolenec und gab laut Moderator einen Impuls zum Thema "Kann die Liebe Gottes dich wirklich glücklich machen? Sowas in der Richtung, oder Leon?" Daß weder der Anmoderator noch Leon Dolenec so genau wußten, wie das Thema das "Impulses" eigentlich war, wurde während seines Vortrages noch deutlicher, denn ein roter Faden war nicht zu erkennen. Getragen wurde der ganze Auftritt allein durch die anstrengend gutgelaunte und aufgeregte Präsenz des Redners. Inhaltlich hat er vor allem von seinen spirituellen Erfahrungen erzählt, neigt aber problematischerweise dazu, sie zu absolutieren. So suggeriert er mehrmals, beim Lobpreis müsse man die Hände heben und "Halleluja" rufen, nur um dann am Rande hinzuzufügen "muß man natürlich nicht unbedingt". Auch wenn er von seiner Erfahrung spricht, nach einer Beichte beim Kommunionempfang innerlich "gebrannt" zu haben, suggeriert er den Zuhörern deutlich, wenn man beim kommunizieren nicht brenne, sei man nicht innerlich "rein", weil man keine wirklich gute Beichte abgelegt habe.
Zum Abschluß wurde der Stil seines "Impulses" immer manipulativer, wenn er vor dem gemeinsamen Abschlußgebet eine "besondere Erfahrung" herbeiredet, die sich gleich ereignen würde und mehrmals diejenigen auffordert, die sich darauf nicht ganz einlassen wollten, jetzt den Raum zu verlassen. Denn das würde das Gebet stören. Auch wieder ganz am Rande bemerkt er, natürlich könne es auch sein, daß der eine oder andere nichts besonderes bemerke - aber ein Anfang sei dann gemacht.
Dies alles hat schon nicht unbedingt dazu beigetragen, meine grundsätzliche Sympathie für "Totus Tuus" besonders zu stützen. Im Rahmen des Herbeiredens einer besonderen Gebetserfahrung aber verstieg er sich zu der Aussage, die ich zuvor als "theologisch zumindest fragwürdig" bezeichnet habe. Zum Thema "göttliche Gnade" nämlich führte er ungefähr folgendes aus: "Wenn Deine Eltern und Freunde Gottes Gnade nicht wollen, dann sei nicht traurig! Dann bitte Gott um diese Gnade und Du wirst sie bekommen. Das ist dann zwar schade für die, aber umso besser für Dich! Denn Du wirst umso mehr Gnade erhalten!"
Daß dies hanebüchene Theologie ist, liegt auf der Hand. Zum einen ist es keineswegs so, daß es nur einen begrenzten Vorrat an göttlicher Gnade gibt, so daß man sich bemühen muß, möglichst viel davon zu bekommen und möglichst noch die liegengelassene Gnade anderer einzusacken. Zum anderen zeugt es nun wirklich nicht von christlicher Gesinnung, schnell für sich selbst um die liegengelassene Gnade anderer zu bitten, anstatt für diese anderen zu bitten.
Es mag sein, daß Leon Dolenec im Überschwang seiner Rede hier einfach irgendwas erzählt hat, was ihm gerade so eingefallen ist - denn das ist ja nicht unbedingt immer vom Heiligen Geist. Das kann passieren, sollte aber vermieden werden. Schließlich saßen dort eine nicht ganz so kleine Anzahl von Jugendlichen im Saal, die das vielleicht ernstgenommen haben - schließlich ist Leon Dolenec "mehr oder weniger der Gründer unserer Bewegung" und Leiter von Totus Tuus.

Das alles kam mir tatsächlich sehr, sehr merkwürdig vor. Gar nicht merkwürdig waren allerdings die männlichen Mitglieder von Totus Tuus, die wie ich in der Turnhalle der Domschule übernachtet haben. Man sollte eine geistliche Bewegung vielleicht auch nicht ausschließlich aufgrund einer seltsamen Begegnung mit ihrem (mehr-oder-weniger) Gründer beurteilen. Deshalb hier noch ein Link auf Totus Tuus.

FDK Blogger

Link | 18 Kommentare



20. Juni 2006  Yeah! Mein FDK-Flickr-Foto jetzt bei kath.net! Leider ist nur meine neue flickr-Seite verlinkt und nicht dieser literarisch-philosophische Blog, aber immerhin: mein Foto auf kath.net! Yeah!



(Und Grüße an FingO, den ich in Fulda leider nicht treffen konnte.)

Link | Kommentar



17. Juni 2006  "Freude am Glauben" (Samstag) Um 5.20 Uhr aufgestanden, dann in der Discountbäckerei mein Frühstück geholt und im ICE auf dem Weg nach Fulda erstmal gefrühstückt. In Fulda angekommen schnell zum Kongresszentrum, das wirklich sehr edel ist. (Keine Ahnung, was das das FDK kostet...) Dann ein Podiumsgespräch zum Thema "Ethik als Unternehmer" (oder so) besucht, von dem sogar der auf dem Podium sitzende Prof. Roos gelangweilt schien (auf dem Foto ganz rechts außen, aber wirtschaftlich liberal). Kann aber auch mein Eindruck gewesen sein. Ich war jedenfalls gelangweilt und ging weiter zum Jugendprogramm, wo sich die Gemeinschaft Cenacolo vorstellte. Naja.
Es folgte das Mittagessen bei McDonalds, das sich von den vorhergehenden Programmpunkten deutlich positiv abhob.
Nach diesem Ausflug in die amerikanische Kultur folgte ein eher dröges Referat von Maria Schmidt über ihre Arbeit mit NET. (Über den Inhalt später mehr, ansonsten unter Comics schauen.) Dann folgte der von mir lange erwartete Vortrag von Klaus Berger, von dem ich unterhaltsame Angriffe auf die historisch-kritische Exegese erwartet hatte. Leider setzte er sich relativ theoretisch mit Argumenten von Skeptikern gegenüber dem Christentum auseinander. Lustig war allerdings, daß er dabei quasi ein Streitgespräch simulierte und beim Vortrag der atheistischen Argumente in einen quäkenden und quengelnden Tonfall verfiel. Ansonsten war es viel zu anspruchsvoll für mich. Oder langweilig.
Die beste Veranstaltung war auf jeden Fall "Lobpreis und Zeugnisse" der Jugend 2000, wobei die von unseren evangelikalen Freunden bekannten Lobpreislieder manche Teilnehmer in deutlich charismatische Verzückung versetzten, was nicht so ganz meine Spiritualität ist - um es mal vorsichtig auszudrücken.
Danach hämmerte der Lobpreissound von Totus Tuus durch den Saal, was auch sehr beeindruckend war. Die meisten der Lieder mit ebenfalls deutlich evangelikalem Ursprung enthielten Worte wie "unendlich" und "Ewigkeit", was für Totus Tuus offensichtlich ein Hinweis darauf war, wie lang diese Lieder tatsächlich zu singen waren. Auch wenn der Text eigentlich schon lange vorbei war. Auch nicht zum Ende kam die "Power-Katechese" des "Mehr oder weniger"-Gründers von TT, über dessen theologisch zumindest fragwürdigen Inhalt ich mich morgen auslassen werde. (Vielleicht.)

Frühstück Frühstück Angekommen FDK Kongreßzentrum
FDK FDK (Jugendprogramm) Mittagessen. FDK Charismatische Verzückung


FDK Blogger

Link | zwei Kommentare



 USB und Fulda In ganz Fulda schien es kein Internetcafé zu geben, bei dem man den USB-Port nutzen kann - und die Rechner des einzigen, das es nach Auskunft des freundlichen Verkäufers vom Subway doch konnte, erkannte meine Hardware nicht. Gott sei Dank hat die freundliche Dame vom Kongresszentrum Fulda mich die Bilder dann von ihrem Rechner hochladen lassen - womit sich das Kongresszentrum Fulda diesen Link mehr als verdient hat.

FDK Blogger

Link | Kommentar



 "Freude am Glauben"-Blogdings Ab heute beginnt auch bei Catholicism Wow die wunderbare Welt von Web 2.0. Andere A-Blogger bloggen gerade über ihre bezahlten Testfahrten mit einem neuen Opel oder werden in die Coca-Cola-WG eingeladen, um dann darüber zu bloggen. Zugegeben - nicht schlecht. Ab heute wird aber auch Catholicism Wow dick an seiner Street Credibilty arbeiten und sozusagen live! vom offiziellen Gegenkatholikentag des Forums Deutscher Katholiken in Fulda berichten. Und damit das noch fetter kommt, gibt's flickr-Fotos aus der Digitalkamera, die mein Urgroßvater aus dem Ersten Weltkrieg mitgebracht hat und einen offiziellen "FDK-Blogger"-Button.
Natürlich, der Zeitpunkt ist schlecht gewählt: 40% meiner regelmäßigen Leser sind in Urlaub, 20% sind selbst bei "Freude am Glauben" und der Rest hat wahrscheinlich anderes zu tun... Aber was soll's, ich konnte Hubert Gindert leider nicht davon überzeugen, den Kongreß deswegen zu verschieben.
Der ist eigentlich schon heute losgegangen, ich bin dann erst morgen da und dann wird auch berichtet - jedenfalls wenn ich ein Internetcafé in Fulda finde.

P.S.: Nein, die flickr-Fotos rechts haben keinen Informationswert. Aber ich wollte schon mal ausprobieren, wie das so aussieht mit Web 2.0.

FDK Blogger

Link | Kommentar



10. Juni 2006  Matrix Vocation Vor einem Jahr ungefähr tauchte das beste Berufungsplakat überhaupt in der Blogozese und in St. Blog's Parish auf, wanderte dort von Blog zu Blog und hinterließ überall Freude und Verzückung. Ich hab das leider damals verpennt, weil ich im Urlaub war. Bei der bisher opusdeiesk verschwiegenen Frühjahrsrenovierung dieses Blogs tauchte es dann braunrot eingefärbt doch links im Blog auf und ist gekommen um zu bleiben. Die Erlaubnis für diese Nutzung gab mir auf Vermittlung des abgebildeten (Neo-konservativen) Priesters die Künsterlin selbst, die nun endlich mit einem Link dafür belohnt wird. Und mit dem Hinweis darauf, daß man die coolsten Plakate der katholischen Welt dort auch noch für 7 Dollar bestellen kann.



Link | zwei Kommentare



09. Juni 2006  Papstquartett Auf dringenden Wunsch einiger Anhänger, die anonym bleiben wollen, poste ich noch ein wenig Kartencontent: das Papstquartett mit 32 ausgewählten Päpsten aus den letzten 2000 Jahren. Auch wenn der Hersteller sonst für so anspruchsvolle Produkte wie das Bierquartett, das Cocktailquartett und das Bettsportquartett verantwortlich zeichnet, sind mir keine bemerkenswerten Häresien oder inhaltliche Fehler aufgefallen. Die 32 Päpste treten in vier Kategorien gegeneinander an: Anzahl der Nammensvetter, Nummer als Petrusnachfolger, Anzahl der Amtsjahre und Entfernung des Geburtsortes von Rom. Als sinnfreie Ergänzung gibt es für leider leicht überteuerte 9,80 Euro auch noch vier winzige weiße Kerzen dabei.
Wunderbar!



Link | Kommentar





Geheimarchiv:

nächstes Archiv vorheriges Archiv
01 Nov - 30 Nov 2014
01 Okt - 31 Okt 2014
01 Sep - 30 Sep 2014
01 Aug - 31 Aug 2014
01 Jul - 31 Jul 2014
01 Jun - 30 Jun 2014
01 Mai - 31 Mai 2014
01 Apr - 30 Apr 2014
01 Mär - 31 Mär 2014
01 Feb - 28 Feb 2014
01 Dez - 31 Dez 2013
01 Nov - 30 Nov 2013
01 Okt - 31 Okt 2013
01 Sep - 30 Sep 2013
01 Aug - 31 Aug 2013
01 Jul - 31 Jul 2013
01 Apr - 30 Apr 2013
01 Mär - 31 Mär 2013
01 Feb - 28 Feb 2013
01 Jan - 31 Jan 2013
01 Dez - 31 Dez 2012
01 Nov - 30 Nov 2012
01 Okt - 31 Okt 2012
01 Sep - 30 Sep 2012
01 Aug - 31 Aug 2012
01 Jun - 30 Jun 2012
01 Mär - 31 Mär 2012
01 Feb - 29 Feb 2012
01 Jan - 31 Jan 2012
01 Dez - 31 Dez 2011
01 Nov - 30 Nov 2011
01 Okt - 31 Okt 2011
01 Sep - 30 Sep 2011
01 Aug - 31 Aug 2011
01 Jul - 31 Jul 2011
01 Jun - 30 Jun 2011
01 Mai - 31 Mai 2011
01 Apr - 30 Apr 2011
01 Mär - 31 Mär 2011
01 Feb - 28 Feb 2011
01 Jan - 31 Jan 2011
01 Dez - 31 Dez 2010
01 Nov - 30 Nov 2010
01 Okt - 31 Okt 2010
01 Sep - 30 Sep 2010
01 Aug - 31 Aug 2010
01 Jul - 31 Jul 2010
01 Jun - 30 Jun 2010
01 Mai - 31 Mai 2010
01 Apr - 30 Apr 2010
01 Mär - 31 Mär 2010
01 Feb - 28 Feb 2010
01 Jan - 31 Jan 2010
01 Dez - 31 Dez 2009
01 Nov - 30 Nov 2009
01 Okt - 31 Okt 2009
01 Sep - 30 Sep 2009
01 Aug - 31 Aug 2009
01 Jul - 31 Jul 2009
01 Jun - 30 Jun 2009
01 Mär - 31 Mär 2009
01 Jan - 31 Jan 2009
01 Dez - 31 Dez 2008
01 Nov - 30 Nov 2008
01 Okt - 31 Okt 2008
01 Sep - 30 Sep 2008
01 Aug - 31 Aug 2008
01 Jul - 31 Jul 2008
01 Mai - 31 Mai 2008
01 Apr - 30 Apr 2008
01 Mär - 31 Mär 2008
01 Feb - 29 Feb 2008
01 Dez - 31 Dez 2007
01 Nov - 30 Nov 2007
01 Okt - 31 Okt 2007
01 Sep - 30 Sep 2007
01 Aug - 31 Aug 2007
01 Jul - 31 Jul 2007
01 Jun - 30 Jun 2007
01 Mai - 31 Mai 2007
01 Apr - 30 Apr 2007
01 Mär - 31 Mär 2007
01 Feb - 28 Feb 2007
01 Jan - 31 Jan 2007
01 Dez - 31 Dez 2006
01 Nov - 30 Nov 2006
01 Okt - 31 Okt 2006
01 Sep - 30 Sep 2006
01 Aug - 31 Aug 2006
01 Jul - 31 Jul 2006
01 Jun - 30 Jun 2006
01 Mai - 31 Mai 2006
01 Apr - 30 Apr 2006
01 Mär - 31 Mär 2006
01 Feb - 28 Feb 2006
01 Jan - 31 Jan 2006
01 Dez - 31 Dez 2005
01 Nov - 30 Nov 2005
01 Okt - 31 Okt 2005
01 Sep - 30 Sep 2005
01 Aug - 31 Aug 2005
01 Jul - 31 Jul 2005
01 Jun - 30 Jun 2005
01 Mai - 31 Mai 2005
01 Apr - 30 Apr 2005
01 Mär - 31 Mär 2005
01 Feb - 28 Feb 2005
01 Jan - 31 Jan 2005
01 Dez - 31 Dez 2004
01 Nov - 30 Nov 2004
01 Okt - 31 Okt 2004
01 Sep - 30 Sep 2004
01 Aug - 31 Aug 2004
01 Jul - 31 Jul 2004
01 Jun - 30 Jun 2004
01 Mai - 31 Mai 2004
01 Apr - 30 Apr 2004
01 Mär - 31 Mär 2004
01 Feb - 29 Feb 2004
01 Jan - 31 Jan 2004
01 Dez - 31 Dez 2003
01 Nov - 30 Nov 2003
01 Okt - 31 Okt 2003
01 Sep - 30 Sep 2003
01 Jul - 31 Jul 2003
01 Jun - 30 Jun 2003
01 Mai - 31 Mai 2003
01 Apr - 30 Apr 2003
01 Mär - 31 Mär 2003



Catholicism Wow